Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Franziska Wieland

stellvertretende Vorsitzende

Franziska Wieland ist 1994 geboren, verheiratet und Mutter einer Tochter. Die gelernte Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte setzt sich besonders für Menschen/ Familien mit geringem
Einkommen und Inklusion ein. Die überzeugte Antifaschistin steht für soziale Gerechtigkeit. Sie setzt sich dafür ein, dass Kinder aus Familien mit geringem Einkommen genau die selben Chancen
haben, wie Kinder aus reichen Familien. Das Einkommen der Eltern darf kein Kind benachteiligen, zur Zeit lebt jedes fünfte Kind in Deutschland in Armut. Schluss damit! Ein jedes Kind soll die selben Chancen haben ab der Geburt bis zum Studium/ zur Ausbildung, egal welche Hautfarbe es hat, wo es herkommt und welcher
Religion es angehört.

Samtgemeinde Rodenberg:
Seit 2021 ist Franziska Wieland im Samtgemeinderat Rodenberg vertreten. Die Rodenbergerin bildet eine Gruppe mit den Grünen „Bündnis 90/ Die Grünen/ DIE LINKE“. Sie ist stimmberechtigtes Mitglied im Ausschuss „Kinder/ Jugend, Sport und Kultur“, der besser nicht zu Ihren Interessen passen könnte. Weiter setzt sich für soziale Gerechtigkeit ein und möchte den „Ungehörten“ Wort verschaffen.